Fachzeitschriften

Personalmangel wird hingenommen
Das Kernproblem und der Skandal in der Altenpflege:
die tägliche personelle Unterbesetzung
in: CAREkonkret, Ausgabe 45 / 20.11. 2017

Link zum Artikel


Der Begriff „Pflege am Bett“ ist diskriminierend und
entzieht den Pflegefachkräften ihre Kompetenz

in: CAREkonkret, Ausgabe 7 / 12.2.16

Link zum Artikel


Man versucht alles, um das tote Pferd zum Laufen zu bringen –
Pflege braucht eine Vertrauenskultur
in: Altenheim 08/15,
Zitat von FJS S. 3 + Artikel S. 8

Link zum Artikel


Raus aus dem Pflege-TÜV. Hin zu einer Qualitätskultur
in: Aufbruch, Die Mitarbeiterinnenzeitung
der ASB Ambulante Pflege GmbH, Bremen
Ausgabe 52, Juli-September 2015

Link zum Artikel


Raus aus dem Pflege-TÜV – Hin zu einer Qualitätskultur
in: CAREkonkret, Ausgabe 23 / 5.6.2015

Link zum Artikel


Raus aus einem kranken System
in: neue Caritas, Heft 1/2014


Werte haben mit Würde zu tun
in: Was uns bewegt – Das Magazin der Hartmann Gruppe,
2013

Link zum Artikel


Empört euch! – Personalausstattung ist viel zu knapp
in: CAREkonkret, Ausgabe 48/2013

Link zum Artikel


Jetzt aus der PTV aussteigen – Moratorium gegen Pflegenoten
in: CAREkonkret, Ausgabe 22/2013

Link zum Artikel


Das tote Pferd wird weiter geritten
in: Altenheim 7/2013

Link zum Artikel


Wenn du ein totes Pferd reitest, steig ab
in: Weitblick 1/2013

Link zum Artikel


Ausdruck unsäglichen Misstrauens
in: CAREkonkret, Ausgabe 35/2012

Link zum Artikel


Pflegenoten: Warum kompliziert, wenn es auch
einfach geht? – Messen von Pflege- und Lebens-
Qualität leicht gemacht: alternative Prüfkriterien
in: Altenheim 9/2011

Link zum Artikel


Bürokratie versus Lebensqualität –
Moratorium Pflegenoten
in: Altenheim 6/ 2011

Link zum Artikel


Stopp den Pflegenoten
Praxis und Wissenschaft rufen zum Moratorium auf
Nein zu Pflegenoten, Ja zu risikosensiblen und
teilhabe-orientierten Indikatoren
in: Altenheim 5/2011

Link zum Artikel


Alt werden im Quartier
in: rhw Praxis, 3/ 2011


Die Pflegebatterie ist ein Auslaufmodell!
Zur Zukunft der Altenpflege
in: Pro Alter, KDA, Köln 3/2010

Link zum Artikel


Leben heute in einem Haus von morgen.
Hausgemeinschaft in Reinkultur
in: Altenheim 6/2010

Link zum Artik

Link zum Film


So viel Ehrenamtliche wie Hauptberufliche,
Bürgerschaftliches Engagement
in: Altenheim 2010

Link zum Artikel


Gute Kooperation ersetzt den Heimarzt
in: Altenheim 3/2010

Link zum Artikel


Der Weg zum Hausgemeinschaftskonzept,
in: rhw Management, Januar 2010


Zusammen kochen und essen schmeckt am besten,
in: neue Caritas 22/2009


Hospizarbeit braucht viele Schultern
in: neue Caritas 16/2009


Geheimnisse des Erfolgs
in: Wohlfahrt intern 7/09


Sterben begleiten, heißt Leben begleiten


in: Altenheim 5/2009

Link zum Artikel


Das Alter ist weiblich
in: gv-praxis 6/2007


Kümmere dich um deine „Kunden“ und Mitarbeiter
in: neue Caritas 1/2006

Link zum Artikel


Mit Werten in Führung gehen –
Das Erfolgskonzept der CBT
in: Forum Erwachsenenbildung (DEAE), 4/2005


Es zählt nur noch, was sich rechnet
in: GV Praxis, Die Wirtschaftsfachzeitschrift
für Großverpflegung, 9/2004


Kommentar zur Kostensenkung
in: SozialWirtschaft aktuell 17/2004


Licht auf die Schattenseite
Projekt gegen Gewalt
in: Altenheim 6/2003

Link zum Artikel


Pflege in Deutschland – Die vermeidbar Katastrophe.
Zur Verantwortung von Politik, Pflegeeinrichtung
und Pflegenden

in: Interaktiv 2/03


Die Herausforderung annehmen
in: Blätter der Wohlfahrtspflege 5/2003


Mit Bezugspflege in Führung gehen –
Mitarbeiter- und Bewohnerorientierung als Erfolgsfaktor
des CBT-Qualitätsmanagements in der Altenhilfe
in: Leitungskompass 9/2002


Zeitgemäßes Management in Betrieben der Sozialwirtschaft,
in: Evangelische Impulse 1/2000


Wider den Verlust der Menschlichkeit, Teil 2:
Qualität durch Menschen lautet das Erfolgsmodell
in: Pflegezeitschrift 10/99

Link zum Artikel


Wider den Verlust der Menschlichkeit, Teil 1:
Pflege darf nicht zur Verrichtung am Menschen
reduziert werden

in: Pflegezeitschrift 9/99

Link zum Artikel


Führung im Spannungsfeld von Menschlichkeit
und Wirtschaftlichkeit – Qualität garantiert der
Mensch
in: Leitungskompass 25/99,26/99, 27/99


Vertrauen der Mitarbeiter schafft Vertrauen bei
den Kunden – Qualitätssicherung in Zeiten
des Abbaus, Teil 2,
in: Pflegezeitschrift 7/98

Link zum Artikel


Der Mensch muss in der Werthierarchie den
zentralen Platz einnehmen –
Qualitätssicherung in Zeiten des Abbaus, Teil 1,
in: Pflegezeitschrift 6/98


Gottesdienste in den CBT-Einrichtungen
in: Mitteilungen zu Altenhilfe 3/97


Gemeinsam stark! Verbundsysteme für soziale Einrichtungen –
Die CBT in Köln als Vorreiter
in: Caritas NRW 3/97


Verliert die Altenpflege an Qualität?
in: Altenpflege 3/97

Link zum Artikel


Qualitätsmanagement auch für Sozialunternehmen?
in: Dokumentation „Qualitätsentwicklung in der
stationären Altenhilfe“, Fachgespräch in der
katholischen Fachhochschule Nordrhein-Westfalen, 1/97


Altenhilfe zwischen Menschlichkeit und Profit
in: A+A, Zeitschrift des deutschen Berufsverbandes
für Altenpflege, 11/12, 1996


Qualität durch „richtige“ Führung
in: Altenheim 3/95

Link zum Artikel


Seelsorgliche Begleitung im Altenheim
in: Caritas-Korrespondenz 5/92


Konzept „Betreutes Wohnen“
in: Altenheim 4/92

Link zum Artikel


Die Caritas Betriebsführungs- und
Trägergesellschaft mbH
in: Caritas-Korrespondenz 2/92


Freundlichkeit ist nicht teuer.
Vorschläge für menschliches Miteinander in Heimen
in: Altenheim 8/91


Die Situation wird bedrängend.
Bericht die Pflege zusammen,
weil die Personalschlüssel nicht ausreichen?
in: Altenpflege 7/91

Link zum Artikel


Bedrängende Situation in der Altenpflege,
in: Mitteilungen zur Altenhilfe 3/91


Verliert die Altenpflege an Qualität?
Altenpflege befindet sich im Umbruch. Immer mehr bestimmen marktwirtschaftliche Mechanismen den Arbeitsalltag.
Eine Entwicklung zulasten der Pflegequalität?
In: Altenpflege 3/ 91

Link zum Artikel


Gottesdienste in CBT Einrichtungen,
in: Mitteilung zur Altenhilfe 3/90


Altenheime –  Sind sie noch erforderlich?
Oder was muss sich verändern?
in: Altenheim 8/1989

Link zum Artikel


Können wir wirklich nichts ändern?
in: Mitteilungen zu Altenhilfe, 1/88